Mai 2022 – Pressemitteilung

REGIONALE 2025: Stadt Köln und moderne stadt präsentieren Konversionsprojekte

Köln, 5. Mai 2022   Das Areal der ehemaligen Papierfabrik Zanders in Bergisch Gladbach war am 27./28. April 2022 die Kulisse für den Kongress „Weiter geht’s – Kluge Konversion: Bestände weiterdenken, weiterentwickeln, weiternutzen“ der REGIONALE 2025 Agentur. Die rund 400 Besucher*innen haben an einem abwechslungsreichen Programm aus Exkursionen, Ausstellung, Fachforum und Empfang zum REGIONALE-Kernthema „Konversion“ teilgenommen. Die Veranstaltung markierte gleichzeitig den Startschuss in das Zwischenpräsentationsjahr des Landesstrukturprogramms REGIONALE 2025.

Das Zanders-Areal in Bergisch Gladbach ist selbst Konversionsfläche und damit gleichzeitig ein Projekt der REGIONALE 2025 Bergisches RheinLand. Vor diesem Hintergrund bot das Gelände einen idealen Raum, um das Thema Umnutzung und Konversion zu präsentieren. Der erste Tag stand ganz im Zeichen der Exkursionen: Nach der Begrüßung durch Jochen Hagt, Landrat des Oberbergischen Kreises, erlebten die Teilnehmer*innen im Rahmen der Ausflüge spannende Konversionsprojekte und -standorte im Bergischen RheinLand und kamen mit den Projektträgern vor Ort ins Gespräch. Anschließend nutzen die Gäste die Möglichkeit, die Ausstellung auf dem Zanders-Gelände zu besuchen und sich auszutauschen.

REGIONALE als Entwicklungsmotor für den Raum

Am zweiten Tag begrüßten Frank Stein, Bürgermeister der Stadt Bergisch Gladbach, und Stephan Santelmann, Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises, die zahlreichen Gäste aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft, darunter viele Bürgermeister*innen des Bergischen RheinLandes. Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, gab in ihrer Rede den inhaltlichen Startschuss für die Zwischenpräsentation und betonte die Bedeutung der REGIONALE 2025 als Entwicklungsmotor für das Bergische RheinLand. Als Keynote-Speaker gab Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, anschließend konkrete Einblicke in kluge Konversionsprojekte und das vielfältige Nutzungspotenzial von Beständen. Dabei verknüpfte er das Thema Konversion eng mit der Frage nach nachhaltiger Ressourcennutzung, das ebenfalls ein Schwerpunktthema der RESGIONALE 2025 ist. Den aktuellen Sachstand der REGIONALE 2025 präsentierte Dr. Reimar Molitor, Geschäftsführer der REGIONALE 2025 Agentur, und stellte die Vielzahl an Konversionsprojekten vor, die sich im Qualifizierungsprozess der REGIONALE und zum Teil bereits in der Umsetzung befinden.

Schwerpunktforen präsentieren Konversion in unterschiedlichen Maßstäben

In insgesamt sechs Schwerpunktforen wurden im Anschluss die unterschiedlichen Maßstäbe von Konversion, die von großen Industriearealen bis zu umgenutzten Kirchen und umgebauten Ladenlokalen reichen, beleuchtet. Unter dem Titel „Konversion von (großen) Arealen: Zukunftsquartiere in Stadt und Land“ fokussierte ein Schwerpunktforum auch die Herausforderung und Entwicklungspotenziale von großen städtischen Flächen anhand von unterschiedlichen Beispielen und Erfahrungsberichten. Im Rahmen des Forums berichteten Markus Greitemann, Dezernent für Planen und Bauen der Stadt Köln, und Andreas Röhrig, Geschäftsführer moderne Stadt GmbH, über Ihre Erfahrungen bei der Konversion des Clouth-Quartiers, des Deutzer Hafen und der Neuen Mitte Porz.

Der Abendempfang stand ganz im Zeichen der Zwischenpräsentation der REGIONALE 2025: Landrat Jochen Hagt begrüßte die Gäste und stellte in seiner Rede die Kooperationsleistung des Oberbergischen Kreises, des Rheinisch-Bergischen Kreises und des Rhein-Sieg-Kreises heraus und warf einen Blick zurück auf die bisher geleistete Arbeit. Dr. Reimar Molitor präsentierte anschließend Formate und Aktionen, die im Jahr der Zwischenpräsentation geplant sind, bevor Dr. Martin Stankowski dem Publikum witzige Geschichten und unbekannte Persönlichkeiten aus dem Bergischen RheinLand vorstellte. In der abschließenden Gesprächsrunde teilten Regierungspräsidentin Gisela Walsken, Rainer Nagel, die Landräte Stephan Santelmann und Jochen Hagt sowie Uwe Richrath, Oberbürgermeister der Stadt Leverkusen, ihre persönlichen Blicke und Perspektiven auf das Bergische RheinLand. Für den musikalischen Rahmen des Abends sorgten die international bekannten Jazzmusiker Roman und Julian Wasserfuhr.

Kontakte

Ansprechpartner
REGIONALE 2025 Agentur
Sascha Gebhardt
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49(0)2202-235658-5
Fax: +49(0)2202-235658-9
Mail: gebhardt@regionale2025.de
www.regionale2025.de

moderne stadt GmbH
Brückenstraße 17, 50667 Köln
Telefon:  +49 (0)221-20594-10
Geschäftsführung: Dipl.-Ing. Andreas Röhrig;
Dipl.-Vw. Thomas Scheitza
Kommunikation: Eric Diversy
E-Mail: presse@modernestadt.de
Internet: www.modernestadt.de

Download

PM Regionale 2025 (PDF)

Abbildung oben (JPG):
GF A. Röhrig (moderne stadt) und Dez. M. Greitemann (Stadt Köln) präsentieren Kölner Konversionsprojekte auf dem Kongress der »Regionale 2025«

Über moderne stadt

moderne stadt ist die Stadtentwicklungsgesellschaft der Stadtwerke Köln GmbH und der Stadt Köln. Seit mehr als 50 Jahren realisiert die Gesellschaft in Köln wesentliche Stadtentwicklungsprojekte wie den stadtbildprägenden Rheinauhafen, das mit einem Immobilienaward ausgezeichnete Clouth-Quartier, den Butzweilerhof, die neue mitte porz und als jüngstes Projekt den Deutzer Hafen Köln. moderne stadt investiert in diesen Quartieren auch selbst in die Entwicklung nachhaltiger Wohn- und Geschäftsimmobilien

weitere News

Geschäftsjahr 2021 erfolgreich abgeschlossen

Anlässlich der Jahrespressekonferenz der Stadtwerke Köln GmbH am 23. Juni 2022 veröffentlicht die moderne stadt GmbH zeitgleich mit den Gesellschaften des Stadtwerke Köln Konzerns ihren Geschäftsbericht für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2021.
/von Jan Hopmann

moderne stadt verabschiedet ihren Aufsichtsratsvorsitzenden mit einer Kunstinstallation im Deutzer Hafen

/von Jan Hopmann

Über den Dächern Kölns – Kölschrock aus dem Deutzer Hafen

Für den Dreh ihres Musikvideos ging es für die Musiker im Deutzer Hafen hoch hinaus.  
/von Jan Hopmann

BILANZBUCHHALTER (M/W/D)

Aus unseren Stellenangeboten, Einstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt
/von Jan Hopmann

Erfolgreicher Auftakt der polis Convention 2022

In diesem Jahr trägt die Messe den Titel „Wahrheiten der Stadt“ und findet am 27. und 28. April hybrid in den Alten Schmiedehallen des Areal Böhler in Düsseldorf sowie als digitale Plattform statt.
/von Jan Hopmann

Arbeiten im Deutzer Hafen beginnen

Startschuss für den Teilrückbau der Mühlen im Deutzer Hafen im Rahmen eines Pressetermins auf dem Gelände der ehemaligen Ellmühle.
/von Jan Hopmann

Orange Days – moderne stadt setzt erneut Zeichen

Die Unternehmen des Stadtwerke Köln Konzerns beteiligen sich an den Orange Days 2021, die vom 25. November 2021 bis zum 10. Dezember, dem „Internationalen Tag der Menschenrechte“, stattfinden.
/von Jan Hopmann

Neue Mitte Porz: Haus 3 feiert Richtfest

Bereits rund zehn Monate nach Beginn der Bautätigkeiten feiert der Bauabschnitt von Haus 3, das „Haus der Kirche“, Richtfest und damit die Fertigstellung des Rohbaus.
/von Jan Hopmann

Löschübung im Deutzer Hafen Köln

moderne stadt ermöglicht es der der Freiwilligen Feuerwehr Köln, Löschgruppe Kalk, eine Löschübung im Deutzer Hafen durchzuführen.
/von Jan Hopmann

Deutzer Hafen – gute Räume für die Öffentlichkeit

Was genau wird wo im Deutzer Hafen entstehen? Die Stadt Köln lädt ein zu einer Informationsveranstaltung mit Erkundungstour am 07.09.2021 im Deutzer Hafen.
/von Jan Hopmann

Künstlerisch-wissenschaftlicher Realversuch

Wie wollen wir in Zukunft leben? moderne stadt unterstützt den künstlerisch-wissenschaftlichen Realversuch »Leben 1:1«, der in einer einwöchigen Live-Performance Antworten darauf sucht und erprobt.
/von Jan Hopmann

Geschäftsjahr 2020 mit Überschuss abgeschlossen

Anlässlich der Jahrespressekonferenz der Stadtwerke Köln GmbH am 29. Juni 2021, veröffentlicht die moderne stadt GmbH ihren Geschäftsbericht für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2020.
/von Jan Hopmann

Brückenwettbewerb Deutzer Hafen entschieden

Am 15. April zeichnete die Jury nach intensiver Diskussion den Entwurf der Arbeitsgemeinschaft Mayr Ludescher Partner PartGmbB / karlundp Ges. von Architekten mbH (München) mit großer Mehrheit mit dem 1. Preis aus.
/von Jan Hopmann

Werkstattbericht Deutzer Hafen

Die Entwicklungen zum Deutzer Hafen gehen in die weitere Umsetzung. Der Bericht der Stadtverwaltung gibt Auskunft über verschiedene Planungsthemen.
/von Jan Hopmann

Brückenwettbewerb im Deutzer Hafen

Im Rahmen der Quartiersentwicklung Deutzer Hafen lobte moderne stadt zusammen mit der Stadt Köln einen Wettbewerb für den Neubau zweier Brücken aus.
/von Jan Hopmann

CLOUTH-QUARTIER – Tor 2 Architektenwettbewerb ist entschieden

Der Entwurf des Büros Nieto Sobejano Arquitectos ist Gewinner des Architekturwettbewerbs für das Projekt Tor 2 im CLOUTH.
/von Jan Hopmann

DHK: Einigung beim Denkmalschutz der Mühlen

Die Stadtentwicklungsgesellschaft moderne stadt und der Stadtkonservator der Stadt Köln, Dr. Thomas Werner, haben sich zur Revitalisierung der Mühlen im Deutzer Hafen auf einen Kompromiss verständigt.
/von smels

Beauftragung der KGAB mit dem Objektmanagement im Deutzer Hafen.

Von Anfang an sozial nachhaltig geplant: moderne stadt beauftragt die gemeinnützige KGAB mit dem Objektmanagement im Deutzer Hafen.
/von smels

Orange Days – Stadt Köln und Partner setzen Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Mit dem „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ begannen am 25. November 2020 weltweit die jährlichen „Orange Days“.
/von smels

NEUE MITTE PORZ: Umsetzung der Häuser 2 und 3 startet

Die Baugenehmigungen zu Haus 2 und Haus 3 der Neuen Mitte Porz liegen den Bauherren Sahle Wohnen (Haus 2) und Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft mbH (Haus 3) vor.
/von smels

CLOUTH-QUARTIER – 1. Platz Brownfield24-Award 2020

Das "Clouth-Quartier" in Köln, Nippes, wurde im Rahmen der diesjährigen Brownfield24 & Partner Convention am 7. Oktober 2020 mit dem 1. Platz als bestes kommunales Konversionsprojekt ausgezeichnet.
/von smels

DEUTZER HAFEN: Planungsmodell digitalisiert

Die »moderne stadt«und die Stadt Köln haben ihr wegweisendes Stadtentwicklungsprojekt, den Deutzer Hafen, digitalisiert.
/von Jan Hopmann

moderne stadt: Teilnahme polis digital 2020

Erstmalig findet die Branchenmesse polis Convention am 13. und 14. August 2020 rein digital statt. Messe und Kongress werden in diesem Jahr virtuell erlebbar gemacht.
/von smels

Deutzer Hafen: Unterzeichnung der Entwicklungsvereinbarung

Start für den Deutzer Hafen Köln – Stadt und Stadtentwicklungsgesellschaft unterzeichnen
Entwicklungsvereinbarung
/von smels

Deutzer Hafen: DGNB verleiht Vorzertifikat in PLATIN

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) zeichnete das künftige Stadtquartier Deutzer Hafen Köln mit einem Vorzertifikat in PLATIN aus.
/von smels

DEUTZER HAFEN: Start von Probebohrungen

Ab Januar 2020 werden im Deutzer Hafen Probebohrungen durchgeführt, um Beschaffenheit und Zustand des Bodens im gesamten Areal zu ermitteln.
/von Jan Hopmann

NEUE MITTE PORZ: Feierliche Grundsteinlegung von Haus 1

Oberbürgermeisterin
Henriette Reker und Andreas Röhrig, Geschäftsführer der moderne stadt GmbH, legen gemeinsam die Zeitkapsel in den Grundstein.
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: Grundsteinlegung Haus 1

Es ist soweit! Wir feiern diesen Meilenstein am 7. Juni 2019.
/von Treitz

Einladung zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit

Die Öffentlichkeit ist von der Stadt Köln eingeladen, sich über die anstehenden Schritte zur Bauleitplanung für den Deutzer Hafen zu informieren und Anregungen zu geben - 09. April 2019 in der Essigfabrik
 
/von Treitz

REWE Group bleibt in Köln an dezentralen Standorten

Ergebnis der Machbarkeitsprüfung von REWE Group, Stadtwerke-Tochter »moderne stadt« und Stadtverwaltung Köln, zur Unternehmenszentrale im Deutzer Hafen.
/von Jan Hopmann

Kölner Rat gibt Startsignal zur Umwandlung des Deutzer Hafens

Die einstimmig beschlossenen Umsetzung des „Integrierten Plans“, der die Ergebniss aller Planungen zusammenfasst, ist ein Meilenstein für die weitere Entwicklung des Quartiers.
 
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: ASWG erwirbt Baufeld für Haus 3

moderne stadt GmbH verkauft das Baufeld für das geplante Haus 3 an die Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft (Aachener SWG).
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: Die Sieger und ihre Entwürfe

Die Siegerentwürfe für Haus 2 und 3 für die Neue Mitte Porz stehen fest. Darüber entschied am 19. Juni 2018 das Preisgericht des Qualifizierungsverfahrens.
/von Treitz

Das Gesicht für die Neue Mitte Porz – Ausstellung der Entwürfe für die Häuser 1, 2 & 3

Ausstellung 6. Juli bis 20. Juli 2018

Vernissage Donnerstag, 5. Juli 2018,  17.00 Uhr

Galerie des Bezirksrathaus Porz
/von Treitz

polis Award an Clouth-Quartier für soziale Quartiersentwicklung

Das Clouth-Quartier wurde in der Kategorie „Soziale Quartiersentwicklung“ mit einem „polis AWARD“ in Silber (2. Preis) ausgezeichnet.
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: Entwicklung der Baufelder beginnt

Im April beginnt das Qualifizierungsverfahren zur Gestaltung der Häuser 2 und 3 in der Neuen Mitte Porz.
/von Treitz

Zukunft des Deutzer Hafens

Donnerstag, 1. März 2018, ab 18 Präsentation des Integrierten Plans zur Entwicklung des
Deutzer Hafens in der Essigfabrik
/von Treitz

Clouth-Quartier wächst weiter

Die GAG Immobilien AG und die moderne stadt GmbH haben in getrennten Wettbewerbsverfahren um die Bebauung zweier benachbarter Baufelder ein städtebauliches Gutachterverfahren ausgelobt und entschieden.
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: Sahle Wohnen kauft Baufeld Haus 2

In dieser Woche verkaufte die moderne stadt GmbH das Baufeld, auf dem künftig das Haus 2 der Neuen Mitte Porz entstehen wird, an das Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen.
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: Der Bauzaun steht

Die Arbeiten am Friedrich-Ebert-Platz haben begonnen. In dieser Woche wurde der Bauzaun rund um die künftige Baustelle aufgebaut und die ersten vorbereitenden Maßnahmen ...
/von Treitz

B-Plan Nr. 78 „Schloss Venauen“ rechtskräftig

Mit einstimmigem Ratsbeschluss vom 16.10.2017 und Veröffentlichung am 18.11.2017 ist die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 78 ‚Schloss Venauen‘ rechtskräftig geworden
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: „Tschüss Hertie!“

Heute haben die Porzer Bürger das Hertie-Gebäude in der Porzer Innenstadt verabschiedet.
/von Treitz

Mittendrin in Ehrenfeld – KiTa

Kölner Architekten 3Pass - Kusch und Mayerle ausgewählt und zur Realisierung der KiTa im Quartier "Mittendrin in Ehrenfeld" empfohlen
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: Porz sagt “Tschüss Hertie!”

In wenigen Wochen starten die Abbrucharbeiten. Mit allen Porzern wird am 7. Oktober 2017 “Tschüss Hertie” gesagt.
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: moderne stadt eröffnet Projektbüro

Um vor Ort über die Projektplanung, den Fortschritt der Baustelle und deren Auswirkungen zu informieren, gibt es am Friedrich-Ebert-Platz jetzt ein Projektbüro.
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ geht ONLINE

Informationen und Neuigkeiten rund um das Projekt finden sich ab sofort unter:
www.neuemitteporz.de
/von Treitz

Richtfest „Mittendrin in Ehrenfeld“

Trotz des einsetzenden Sommergewitters feierten die neuen Ehrenfelder gemeinsam mit ihren Familien und Nachbarn bei guter Laune bis in die frühen Abendstunden.
/von Treitz

Mehr Wohnraum für Köln – im Clouth-Quartier

Im Kölner Clouth-Quartier werden in den nächsten Monaten zahlreiche Wohnungsbauten fertiggestellt. Die restlichen Wohnungen werden verstärkt als öffentlich geförderte sowie frei finanzierte Mietwohnungen errichtet.
/von Treitz

Zwischenpräsentation Planungen Deutzer Hafen

Deutzer Hafen  - Zwischenpräsentation der Planungen am 07.07.2017 ab 16h in der Halle der Firma Steil Alfred-Schütte-Allee
/von Treitz

Thomas Scheitza komplettiert die Geschäftsführung

Thomas Scheitza (53) wird zum 1. Juli 2017 kaufmännischer Geschäftsführer der moderne stadt Gesellschaft zur Förderung des Städtebaues und der Gemeindeentwicklung mbH.
/von smels

Neue Mitte Porz Informationen zum Abriss

Veranstaltungsinformationen:
Dienstag, 4. Juli 2017,18 Uhr
Rathaussaal Bezirksrathaus Porz
Friedrich-Ebert-Ufer 64-70
51143 Köln
/von Treitz

Deutzer Hafen möglicher Standort für REWE Group-Zentrale

Deutzer Hafen ist möglicher Standort für REWE Group-Zentrale. REWE Group und „moderne Stadt“ GmbH unterzeichnen Absichtserklärung
/von Treitz

moderne stadt erwirbt Hafengelände in Köln-Deutz

Der Weg für die Umwandlung des Deutzer Hafens in ein neues Stadtviertel ist bereitet. Die Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) hat ihre Grundstücke im Deutzer Hafen an die „moderne stadt“ veräußert.
/von Treitz

Büroimmobilie im Kölner Rheinauhafen verkauft

Moderne stadt veräußerte Ende vergangenen Jahres die Büroimmobilie „Im Zollhafen 6“. Käufer ist die HDI Global SE, vertreten durch die Talanx Immobilien Management GmbH.
/von Treitz

MA:I Ausstellung im Clouth Quartier

Vom 14. September bis 30. Oktober 2016 fand auf dem Clouth Gelände die Ausstellung "Alle wollen Wohnen" statt. Eindrücke hierzu wurden im  Video des Veranstalters M:AI festgehalten.
/von Treitz

Clouth-Quartier – Heimat für mittlerweile über 450 Menschen

Derzeit leben etwa 450 Menschen auf dem ehemaligen Industrieareal der Clouth-Gummiwerke im Kölner Stadtteil Nippes.
/von Treitz

Köln gewinnt neues Stadtviertel

Köln gewinnt ein neues Stadtviertel – direkt am Rhein gelegen und in Sichtweite des Doms.
/von Treitz

Richtfest WA 14 im Clouth-Quartier

Am Mittwoch, 14. September, findet das Richtfest für 60 Mietwohnungen im Clouth-Quartier statt. Bauherr ist moderne stadt, die für den Investor WSK baut.
/von Treitz

moderne stadt erwirbt Ellmühle im Deutzer Hafen

Am Donnerstagabend (4. August) unterzeichnete die moderne stadt GmbH den Kaufvertrag für den Erwerb der Ellmühle im Deutzer Hafen in Köln.
/von Treitz

Rat stellt Weichen für Revitalisierung Porzer City

Nachdem der Rat der Stadt Köln  beschlossen hat, die moderne stadt GmbH mit der Revitalisierung der Porzer Innenstadt zu betrauen, können nun die Planungen konkretisiert werden.
/von Treitz

Clouth-Quartier

Im Kölner Clouth-Quartier drehen sich so viele Baukräne wie noch nie. Etwa 64 Prozent der Wohngebäude befinden sich im Bau oder sind bereits fertig gestellt und bezogen.
/von Treitz

Richtfest
CLOUTH3

Am Freitag, den 24.06.2016 steigt im Clouth-Quartier in Nippes das Richtfest für 28 Wohnungen im Projekt Clouth.drei.
/von Treitz

moderne stadt Mitglied im Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung

Interview des Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung mit Andreas Röhrig.
/von Treitz

Neuer Weg durch
Johannes-Giesberts-Park

Kölner Grünfläche im Stadtteil Nippes erhält Fußgänger- und Radweg. Bewohner des Clouth-Quartiers gelangen schneller zur U-Bahn-Haltestelle „Amsterdamer Straße“.
/von smels

Neue Homepage
für die moderne stadt

In einem neuen Design bietet unser Internetauftritt allen Interessierten, Kunden und Partnern umfangreiche Informationen über unsere laufenden und  ...
/von Treitz

Clouth Quartier
CLOUTH 3

Vertriebsbeginn für die Eigentumswohnungen CLOUTH 3 – (Baufeld WA 15).
Vertriebspartner ist wieder die KAMPMEYER Immobilien GmbH.
/von smels

Index