Oktober 2020 – Pressemitteilung

Clouth-Quartier – Bestes kommunales Konversionsprojekt – 1. Platz Brownfield24-Award 2020

Köln, 14. Oktober 2020 – Das „Clouth-Quartier“ in Köln, Nippes, wurde im Rahmen der diesjährigen Brownfield24 & Partner Convention am 7. Oktober 2020 mit dem 1. Platz als bestes kommunales Konversionsprojekt ausgezeichnet.

1. Platz – Bestes kommunales Brownfield Projekt

Die Rheinische Gummiwarenfabrik Clouth hinterließ inmitten des Stadtteils Nippes eine städtebaulich isolierte Industriebrache mit teilweise starker Bodenkontamination. In einem beispielhaften Prozess wurde das 14,5 Hektar große Areal unter der Ägide der kommunalen Entwicklungsgesellschaft moderne stadt GmbH, der die Stadt Köln das Areal zur Konversion übereignet hatte, in ein nachhaltiges Quartier zum Leben und Arbeiten umgewandelt.

150 Jahre   12 Meter    19 Monate    3 Schwerpunkte

Rund 150 Jahre industrieller Nutzung durch die Clouthwerke, sowie ein nach völliger Zerstörung rascher, aber nicht nachhaltiger Wiederaufbau nach dem 2. Weltkrieg, hinterließen Altlasten, die vor der Umnutzung fachgerecht entsorgt werden mussten. In Zusammenarbeit mit der Mull-und-Partner Ingenieurgesellschaft und dem Umweltamt der Stadt Köln wurde nach gründlicher Bestandsaufnahme ein Sanierungskonzept erarbeitet, das in einem Zeitraum von 19 Monaten umgesetzt werden konnte. Das Gelände wurde in drei Abschnitte geteilt und dem Grundwasserfluss entsprechend von Süden nach Norden bearbeitet. Auf den Abbruch der nicht erhaltenswerden Bauwerke folgte die Sanierung des Bodens. Dabei galt es zunächst die gesamte Fläche von der 0,7 bis zwei Meter dicken, verdichteten und eingeebneten Kriegstrümmerschicht zu befreien und die Masse zu ersetzen. Zudem fanden sich über 100 kleinere Stellen und drei großflächige Schwerpunkte, die mit Rückständen und Reinigungsmitteln der Gummiproduktion stark belastet waren.

Der in der Summe schließlich komplette Bodenaustausch fand hier durch bis zu 12 Meter tiefe Bohrungen statt, in denen die kontaminierten Böden mit Rheinkies ersetzt wurden. Der Erfolg der Maßnahmen ließ sich mit Beobachtungsbrunnen nachweisen. Belastungen in Mauerwerk und Holz der Baudenkmäler erwiesen sich als flüchtig und waren nach monatelangem Lüften nicht mehr nachweisbar. Die Nachbarn der umliegenden Quartiere wurden in Informationsveranstaltungen über die anstehenden Maßnahmen aufgeklärt. Zu ihrem Schutz blieb die das Werksgelände umschießende Mauer während der Arbeiten noch erhalten.

1.250 Wohnungen    500 Arbeitsplätze

Bis zum Jahr 2022 werden mehr als 1.250 Wohnungen und rund 500 Arbeitsplätze entstanden sein. Das Quartier zeichnet sich vor allem durch seine sozial nachhaltige und vielfältige Mischung an Wohnformen, die nachbarschaftlichen Wegebeziehungen und die lebendige Durchgrünung mit privaten, halböffentlichen und öffentlichen Flächen aus. Darüber hinaus wurden Bildungs- Sozial- und Kulturträger in die Quartierssoziologie integriert.

Über das Clouth-Quartier

CLOUTH. ist nachhaltig gedacht: Flächenreycling ermöglichte eine nachhaltige und zeitgemäße Nachverdichtung des innenstadtnahen Stadtteils Nippes mit Wohnraum für über 3.000 Menschen, rund 500 Arbeitsplätzen und einer gesunden Infrastruktur.

CLOUTH. ist verantwortungsvolles Handeln: Viele Akteure bauen gemeinsam ein neues Quartier. Alle Investoren und Baugruppen waren zur Sicherung und Vielfalt architektonischer Qualitäten in Wettbewerbsverfahren eingebunden. Außergewöhnliche Baudenkmäler wurden saniert und machen Geschichte lebendig. Neue Angebote knüpfen an bestehende Strukturen in Nippes an und ergänzen sie mit innovativen Konzepten.

CLOUTH. ist ökologisch durchgrünt: Von Grau zu Grün: Die ehemalige Industriebrache wurde entsiegelt, die Böden saniert und zu einem durchgrünten Quartier mit baumbestandenen Achsen, öffentlichen Spiel- und Freiflächen, privaten und halböffentlichem Gärten. Fuß- und Radwege schließen Lücken im Wegenetz, um Stadtteil und Park zusammenzubringen.

CLOUTH. ist sozial geplant: Das neue Quartier lebt von der Vielfalt all derer, die dort wohnen und arbeiten. Charakteristisch ist die stabile soziale Durchmischung und die Fülle gelebter Wohnkonzepte. Der Quartiersplatz, an dem sich die Wege kreuzen, bildet die gemeinsame grüne Mitte sämtlicher Nachbarschaften.

Über die moderne stadt GmbH

moderne stadt ist die Stadtentwicklungsgesellschaft der Stadtwerke Köln GmbH und der Stadt Köln. Das Unternehmen realisiert seit mehr als 50 Jahren in Köln wesentliche Stadtentwick­lungsprojekte wie den stadtbildprägenden Rheinauhafen, das mit einem Immobilienaward ausgezeichnete Clouth-Quartier, den Butzweilerhof, die neue mitte porz und zu­künftig den Deutzer Hafen Köln. Die Gesellschaft investiert in diesen Quartieren auch selbst in die Entwicklung nachhaltiger Wohn- und Geschäftsimmobilien.

Kontakt

moderne stadt GmbH
Brückenstraße 17, 50667 Köln
Geschäftsführung: Dipl.-Ing. Andreas Röhrig; Dipl.-Vw. Thomas Scheitza
Kommunikation: Eric Diversy
E-Mail: info@modernestadt.de

Downloads

Clouth-Quartier_201013_PM_Brownfield Award.pdf

Abdruck honorarfrei

Preisgeld

Das für den Award ausgelobte Preisgeld soll dem Corona-Hilfsfonds der Stiftung Diakonie Michaelshoven in Köln zugutekommen. https://www.diakonie-michaelshoven.de/corona-hilfe#c3714

weitere News

NEUE MITTE PORZ: Umsetzung der Häuser 2 und 3 startet

Die Baugenehmigungen zu Haus 2 und Haus 3 der Neuen Mitte Porz liegen den Bauherren Sahle Wohnen (Haus 2) und Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft mbH (Haus 3) vor.
/von smels

DEUTZER HAFEN: Planungsmodell digitalisiert

Die »moderne stadt«und die Stadt Köln haben ihr wegweisendes Stadtentwicklungsprojekt, den Deutzer Hafen, digitalisiert.
/von Jan Hopmann

moderne stadt: Teilnahme polis digital 2020

Erstmalig findet die Branchenmesse polis Convention am 13. und 14. August 2020 rein digital statt. Messe und Kongress werden in diesem Jahr virtuell erlebbar gemacht.
/von smels

Deutzer Hafen: DGNB verleiht Vorzertifikat in PLATIN

Der Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) zeichnete das künftige Stadtquartier Deutzer Hafen Köln mit einem Vorzertifikat in PLATIN aus.
/von smels

Deutzer Hafen: Unterzeichnung der Entwicklungsvereinbarung

Start für den Deutzer Hafen Köln – Stadt und Stadtentwicklungsgesellschaft unterzeichnen
Entwicklungsvereinbarung
/von smels

Stellenanzeige: Projektleiter Stadtentwicklung (W/M/D)

moderne stadt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Projektleiter Stadtentwicklung (W/M/D) in Vollzeit.
/von smels

Stellenanzeige: Projektleiter Infrastruktur (W/M/D)

moderne stadt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Projektleiter Infrastruktur (W/M/D) in Vollzeit.
/von smels

DEUTZER HAFEN: Start von Probebohrungen

Ab Januar 2020 werden im Deutzer Hafen Probebohrungen durchgeführt, um Beschaffenheit und Zustand des Bodens im gesamten Areal zu ermitteln.
/von Jan Hopmann

NEUE MITTE PORZ: Feierliche Grundsteinlegung von Haus 1

Oberbürgermeisterin
Henriette Reker und Andreas Röhrig, Geschäftsführer der moderne stadt GmbH, legen gemeinsam die Zeitkapsel in den Grundstein.
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: Grundsteinlegung Haus 1

Es ist soweit! Wir feiern diesen Meilenstein am 7. Juni 2019.
/von Treitz

Einladung zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit

Die Öffentlichkeit ist von der Stadt Köln eingeladen, sich über die anstehenden Schritte zur Bauleitplanung für den Deutzer Hafen zu informieren und Anregungen zu geben - 09. April 2019 in der Essigfabrik
 
/von Treitz

POLIS convention 2019

Bundesweite Messe für Stadt- und Projektentwicklung am 15. und 16. Mai in Düsseldorf. moderne stadt ist Standpartner der Stadt Köln.
 
/von Treitz

REWE Group bleibt in Köln an dezentralen Standorten

Ergebnis der Machbarkeitsprüfung von REWE Group, Stadtwerke-Tochter »moderne stadt« und Stadtverwaltung Köln, zur Unternehmenszentrale im Deutzer Hafen.
/von Jan Hopmann

Kölner Rat gibt Startsignal zur Umwandlung des Deutzer Hafens

Die einstimmig beschlossenen Umsetzung des „Integrierten Plans“, der die Ergebniss aller Planungen zusammenfasst, ist ein Meilenstein für die weitere Entwicklung des Quartiers.
 
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: ASWG erwirbt Baufeld für Haus 3

moderne stadt GmbH verkauft das Baufeld für das geplante Haus 3 an die Aachener Siedlungs- und Wohnungsgesellschaft (Aachener SWG).
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: Die Sieger und ihre Entwürfe

Die Siegerentwürfe für Haus 2 und 3 für die Neue Mitte Porz stehen fest. Darüber entschied am 19. Juni 2018 das Preisgericht des Qualifizierungsverfahrens.
/von Treitz

Das Gesicht für die Neue Mitte Porz – Ausstellung der Entwürfe für die Häuser 1, 2 & 3

Ausstellung 6. Juli bis 20. Juli 2018

Vernissage Donnerstag, 5. Juli 2018,  17.00 Uhr

Galerie des Bezirksrathaus Porz
/von Treitz

polis Award an Clouth-Quartier für soziale Quartiersentwicklung

Das Clouth-Quartier wurde in der Kategorie „Soziale Quartiersentwicklung“ mit einem „polis AWARD“ in Silber (2. Preis) ausgezeichnet.
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: Entwicklung der Baufelder beginnt

Im April beginnt das Qualifizierungsverfahren zur Gestaltung der Häuser 2 und 3 in der Neuen Mitte Porz.
/von Treitz

Zukunft des Deutzer Hafens

Donnerstag, 1. März 2018, ab 18 Präsentation des Integrierten Plans zur Entwicklung des
Deutzer Hafens in der Essigfabrik
/von Treitz

Clouth-Quartier wächst weiter

Die GAG Immobilien AG und die moderne stadt GmbH haben in getrennten Wettbewerbsverfahren um die Bebauung zweier benachbarter Baufelder ein städtebauliches Gutachterverfahren ausgelobt und entschieden.
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: Sahle Wohnen kauft Baufeld Haus 2

In dieser Woche verkaufte die moderne stadt GmbH das Baufeld, auf dem künftig das Haus 2 der Neuen Mitte Porz entstehen wird, an das Wohnungsunternehmen Sahle Wohnen.
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: Der Bauzaun steht

Die Arbeiten am Friedrich-Ebert-Platz haben begonnen. In dieser Woche wurde der Bauzaun rund um die künftige Baustelle aufgebaut und die ersten vorbereitenden Maßnahmen ...
/von Treitz

B-Plan Nr. 78 „Schloss Venauen“ rechtskräftig

Mit einstimmigem Ratsbeschluss vom 16.10.2017 und Veröffentlichung am 18.11.2017 ist die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 78 ‚Schloss Venauen‘ rechtskräftig geworden
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: „Tschüss Hertie!“

Heute haben die Porzer Bürger das Hertie-Gebäude in der Porzer Innenstadt verabschiedet.
/von Treitz

Mittendrin in Ehrenfeld – KiTa

Kölner Architekten 3Pass - Kusch und Mayerle ausgewählt und zur Realisierung der KiTa im Quartier "Mittendrin in Ehrenfeld" empfohlen
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: Porz sagt “Tschüss Hertie!”

In wenigen Wochen starten die Abbrucharbeiten. Mit allen Porzern wird am 7. Oktober 2017 “Tschüss Hertie” gesagt.
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ: moderne stadt eröffnet Projektbüro

Um vor Ort über die Projektplanung, den Fortschritt der Baustelle und deren Auswirkungen zu informieren, gibt es am Friedrich-Ebert-Platz jetzt ein Projektbüro.
/von Treitz

NEUE MITTE PORZ geht ONLINE

Informationen und Neuigkeiten rund um das Projekt finden sich ab sofort unter:
www.neuemitteporz.de
/von Treitz

Richtfest „Mittendrin in Ehrenfeld“

Trotz des einsetzenden Sommergewitters feierten die neuen Ehrenfelder gemeinsam mit ihren Familien und Nachbarn bei guter Laune bis in die frühen Abendstunden.
/von Treitz

Mehr Wohnraum für Köln – im Clouth-Quartier

Im Kölner Clouth-Quartier werden in den nächsten Monaten zahlreiche Wohnungsbauten fertiggestellt. Die restlichen Wohnungen werden verstärkt als öffentlich geförderte sowie frei finanzierte Mietwohnungen errichtet.
/von Treitz

Zwischenpräsentation Planungen Deutzer Hafen

Deutzer Hafen  - Zwischenpräsentation der Planungen am 07.07.2017 ab 16h in der Halle der Firma Steil Alfred-Schütte-Allee
/von Treitz

Thomas Scheitza komplettiert die Geschäftsführung

Thomas Scheitza (53) wird zum 1. Juli 2017 kaufmännischer Geschäftsführer der moderne stadt Gesellschaft zur Förderung des Städtebaues und der Gemeindeentwicklung mbH.
/von smels

Neue Mitte Porz Informationen zum Abriss

Veranstaltungsinformationen:
Dienstag, 4. Juli 2017,18 Uhr
Rathaussaal Bezirksrathaus Porz
Friedrich-Ebert-Ufer 64-70
51143 Köln
/von Treitz

Deutzer Hafen möglicher Standort für REWE Group-Zentrale

Deutzer Hafen ist möglicher Standort für REWE Group-Zentrale. REWE Group und „moderne Stadt“ GmbH unterzeichnen Absichtserklärung
/von Treitz

moderne stadt erwirbt Hafengelände in Köln-Deutz

Der Weg für die Umwandlung des Deutzer Hafens in ein neues Stadtviertel ist bereitet. Die Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) hat ihre Grundstücke im Deutzer Hafen an die „moderne stadt“ veräußert.
/von Treitz

Büroimmobilie im Kölner Rheinauhafen verkauft

Moderne stadt veräußerte Ende vergangenen Jahres die Büroimmobilie „Im Zollhafen 6“. Käufer ist die HDI Global SE, vertreten durch die Talanx Immobilien Management GmbH.
/von Treitz

MA:I Ausstellung im Clouth Quartier

Vom 14. September bis 30. Oktober 2016 fand auf dem Clouth Gelände die Ausstellung "Alle wollen Wohnen" statt. Eindrücke hierzu wurden im  Video des Veranstalters M:AI festgehalten.
/von Treitz

Clouth-Quartier – Heimat für mittlerweile über 450 Menschen

Derzeit leben etwa 450 Menschen auf dem ehemaligen Industrieareal der Clouth-Gummiwerke im Kölner Stadtteil Nippes.
/von Treitz

Köln gewinnt neues Stadtviertel

Köln gewinnt ein neues Stadtviertel – direkt am Rhein gelegen und in Sichtweite des Doms.
/von Treitz

Richtfest WA 14 im Clouth-Quartier

Am Mittwoch, 14. September, findet das Richtfest für 60 Mietwohnungen im Clouth-Quartier statt. Bauherr ist moderne stadt, die für den Investor WSK baut.
/von Treitz

moderne stadt erwirbt Ellmühle im Deutzer Hafen

Am Donnerstagabend (4. August) unterzeichnete die moderne stadt GmbH den Kaufvertrag für den Erwerb der Ellmühle im Deutzer Hafen in Köln.
/von Treitz

Rat stellt Weichen für Revitalisierung Porzer City

Nachdem der Rat der Stadt Köln  beschlossen hat, die moderne stadt GmbH mit der Revitalisierung der Porzer Innenstadt zu betrauen, können nun die Planungen konkretisiert werden.
/von Treitz

Clouth-Quartier

Im Kölner Clouth-Quartier drehen sich so viele Baukräne wie noch nie. Etwa 64 Prozent der Wohngebäude befinden sich im Bau oder sind bereits fertig gestellt und bezogen.
/von Treitz

Richtfest
CLOUTH3

Am Freitag, den 24.06.2016 steigt im Clouth-Quartier in Nippes das Richtfest für 28 Wohnungen im Projekt Clouth.drei.
/von Treitz

moderne stadt Mitglied im Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung

Interview des Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung mit Andreas Röhrig.
/von Treitz

Neuer Weg durch
Johannes-Giesberts-Park

Kölner Grünfläche im Stadtteil Nippes erhält Fußgänger- und Radweg. Bewohner des Clouth-Quartiers gelangen schneller zur U-Bahn-Haltestelle „Amsterdamer Straße“.
/von smels

Neue Homepage
für die moderne stadt

In einem neuen Design bietet unser Internetauftritt allen Interessierten, Kunden und Partnern umfangreiche Informationen über unsere laufenden und  ...
/von Treitz

Clouth Quartier
CLOUTH 3

Vertriebsbeginn für die Eigentumswohnungen CLOUTH 3 – (Baufeld WA 15).
Vertriebspartner ist wieder die KAMPMEYER Immobilien GmbH.
/von smels